Stellungnahme der Fraktion SPD/Grüne zum CDU-FWE-Antrag zur Johann Comenius Schule

 

   

 

Gruppe der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis90/DIE GRÜNEN im Rat der Gemeinde Emmerthal

Berliner Str. 15  31860 Emmerthal

 

 

Gemeindeverwaltung  Emmerthal                                                         Emmerthal, den 26.01.2016

Berliner Str. 15

 

31860 Emmerthal

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

sehr geehrte Damen und Herren

 

 

                                                                                                        

Stellungnahme  der SPD/Bündnis90DieGrünen Gruppe zum Antrag der FWE/CDU Gruppe vom 18.01.2016

 

Wir sind verwundert über diesen Antrag. Er bezieht sich auf Bereiche, die in erster Linie im organisatorischen Rahmen einer Schule liegen. Uns ist nicht bekannt, dass die Grundschule Kirchohsen bereits einen offiziellen Antrag gestellt hat, ihre 4. Klassen in den Räumen der JCS beschulen zu wollen. Dazu gehört unserer Meinung nach ein Beschluss in den einzelnen Schulgremien und zwingend notwendig, eine Befragung der gesamten Elternschaft. Mit einem Ortswechsel und einer dadurch bedingten räumlichen und organisatorischen Änderung in der Beschulung greift so ein Vorhaben in den gesamten Ablauf einer Grundschule ein.

Eine Grundschule in Niedersachsen umfasst die Schuljahrgänge 1 bis 4. Sie schließt an den Erziehungs- und Bildungsauftrag für Tageseinrichtungen für Kinder an und führt systematisch zu den spezifischen Formen des Lernens in den Fächern der Grundschulen. Die Grundschule ist Grundlage für den weiteren Bildungsgang ihrer Schülerinnen und Schüler. Die vierjährige Grundschule gliedert sich in die Schulanfangsphase und die Jahrgänge 3 und 4.

Wenn eine 4. Klasse von dieser Organisationsform räumlich getrennt werden soll, muss dieses unserer Meinung nach einvernehmlich mit allen Beteiligten geschehen. Bisher bestand im Grundschulbereich immer der Wunsch, möglichst lange gemeinsam beschult zu werden. Neben der Lehrerschaft müssen daher auch die Eltern aller Klassen und die betroffenen Schülerinnen und Schüler befragt werden. Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass nach der 4. Klasse der allgemeine Wechsel auf die weiterführenden Schulen erfolgt. 50% der Schülerinnen und Schüler der Grundschule gehen derzeit nach Hameln auf die Gymnasien oder an die IGS in Hameln. Diese Kinder hätten dann einen Schulwechsel nach der 3. Klasse  und ein Jahr später nach der 4. Klasse zu bewältigen. Das muss allen Betroffenen bewusst sein.

Wir können daher den vorliegenden Antrag nicht befürworten.

Wenn jedoch die Grundschule Kirchohsen und die JCS in ihrem Bildungshauskonzept dies so beschließen und in ihren Gremien abstimmen, ist es Aufgabe der Schulen, dazu einen Antrag bei ihren jeweiligen Träger zu stellen.

In diesem Fall werden wir die Schulen bei der Umsetzung selbstverständlich aktiv unterstützen. Dabei sollte nach wie vor berücksichtigt werden, ob in diese Überlegungen auch die Bildungshäuser Amelgatzen und Börry mit einbezogen werden können und diese ihre 4. Klassen in die JCS schicken können. Dadurch würde auch für diese Schülerinnen und Schüler eine Nähe zu der JCS, als weiterführende Schule, entstehen und ein „abwandern“ in andere Schulformen könnte reduziert werden.

Um Planungssicherheit zu haben, hat die Mehrheitsgruppe des Kreises in ihrer  Haushaltsklausur beschlossen, 1 Millionen Euro in die mittelfristige Finanzplanung für das Haushaltsjahr 2018 einzustellen um erste erforderliche Umbau- und Sanierungsmaßnahmen zur Umsetzung des schulischen Konzeptes einzusetzen. Dazu soll die Kreisverwaltung mit der Gemeinde Emmerthal Einzelheiten einer gemeinsamen Raumnutzung sowie eine anteilige Beteiligung der Gemeinde Emmerthal an den erforderlichen Umbaukosten abstimmen. Der Antrag liegt der Kreisverwaltung bereits vor.

 

Ruth Leunig

Gruppensprecherin

 

 

 

 

 

                                                                                     

………………………………………………….                                   ……………………………………………………

  Ruth Leunig SPD-Fraktion                                                 Tom Jürgens Fraktion B90/GRÜNE

 

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.