Gründung einer Juso-AG

Gr _ndung Jusos3

„Seit geraumer Zeit gibt es bereits einige aktive SPD MitgliederInnen im Juso Alter (bis Vollendung 35
Lebensjahr) bei uns im Ortsverein.“, freut sich Mattias Schlüter, Ortsvereinsvorsitzender und
„Gastgeber“ der Gründungsversammlung am Mittwochabend. „Wir haben mehrmals als Vorstand
zusammen gesessen und darüber nachgedacht, wie sich die jungen Menschen bei uns in Pyrmont
aber auch darüber hinaus einbringen können. So ist uns die Idee einer gemeinsamen AG mit unseren
Parteifreunden aus Aerzen und Emmerthal gekommen.“ führt Schlüter weiter aus. Daraufhin wurde
Kontakt zu den anderen Ortsvereinsvorständen aufgenommen und über die Möglichkeit einer
„gemeinsamen Juso Arbeitsgemeinschaft“ gesprochen. „Überlegungen einer Zusammenarbeit der
Ortsvereine Aerzen und Emmerthal im Jugendbereich gab es bereits vor knapp zwei Jahren“, verrät
Heinz-Helmuth Puls, Ortsvereinsvorsitzender in Aerzen, und Dominik Petters ergänzt: „ Wie auch in
anderen Vereinen ist die Bündelung der aktiven Jugendlichen, vor dem Hintergrund des
Demographischen Wandels, auch in unserem Landkreis, unabdingbar.“
So trafen sich am Mittwochabend die aktiven und interessierten SPD Mitglieder unter 35. und
wählten aus ihrer Mitte ein SprecherInnen Team. So wählten die Jusos Aerzen, Bad Pyrmont,
Emmerthal die 28 jährige Pyrmonter Physiotherapeutin, Sophie Schwenke, einstimmig zu ihrer
Vorsitzenden. Ihr zur Seite stehen die Emmerthaler Schülerin Linda Jürgens sowie der Aerzener
Sascha Schröder. Außerdem bestimmten die Jusos Dominik Petters (SPD Emmerthal) sowie Felix
Köhn und Florian Kollinger (beide SPD Bad Pyrmont) zu Beisitzern in ihrem „Team“.
Auch für die „Jusos in Aerzen-Bad Pyrmont-Emmerthal“ wirft die Kommunalwahl 2016 bereits ihre
Schatten voraus. „Wir wollen uns mit den politischen MitbewerberInnen gern messen“ verrät Sophie
Schenke. „Nach unserer erfolgreichen Konstituierung steigen wir nun voll in die inhaltliche
Auseinandersetzung mit den politischen MitbewerberInnen ein“ gibt sich Sascha Schröder, der auch
Unterbezirksvorsitzender der Jusos auf Kreisebene ist, kämpferisch. „Die Themen faire Bezahlung
und Behandlung im Gesundheitsbereich, Steuergerechtigkeit, sowie zukunftssichere Arbeitsplätze im
Weserbergland, sind uns zunächst besonders wichtig.“, Verrät Linda Jürgens.
Bei Interesse zur Mitarbeit in der Juso AG bzw. bei den Jusos im Weserbergland können sich die
Interesseierten Jugendlichen immer gern an auf der Homepage der Jusos Hameln-Pyrmont, unter
www.jusos-hameln-pyrmont.de oder bei Facebook informieren. Auch das Parteibüro der SPD im
Rosa-Helfers-Haus in Hameln in der Heiliggeiststraße 2 in Hameln, steht bei Fragen oder Anregungen
gerne mit Rat und Tat zur Seite. „Engagierte Jugendliche sind bei uns immer herzlich willkommen“,
freut sich auch der stellvertretende SPD Bezirksvorsitzende und heimische Landtagsabgeordnete
Ulrich Watermann.