Zum Inhalt springen
Vithal-Bad Foto: Dominik Petters

Schwimmkurse im Vithal-Bad

Anfrage zur schnellstmöglichen Gewährleistung von Schwimmunterricht im Vithal-Bad

Wie können wir in unserem Vithal-Bad schnellstmöglich wieder Schwimmunterricht anbieten? Ich würde es befürworten, wenn auch schon vor der allgemeinen Öffnung des Vithal-Bades eine Möglichkeit geschaffen werden kann, wie Schwimmkurse schnellstmöglich und sicher wieder angeboten werden können. Ggf. könnte man hier auch zunächst in Kleinstgruppen oder Einzelbetreuung wieder mit dem Unterricht starten. Die Stadt Hannover hat hierzu gerade ein Hygienekonzept erstellt, welches als Vorlage dienen könnte.

Die Kinder und Familien sind von den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie mit am stärksten betroffen. Für Kinder ist die derzeitige Situation besonders schwierig. Wichtige Schritte in ihrer Entwicklung, wie das Schwimmen, können nicht erlernt werden. Darüber hinaus steigt in den vergangenen Jahren die Anzahl der Schwimmunfälle und der Nichtschwimmer stark an. Jetzt könnte schon ein zweiter Jahrgang durch die Schließung der Bäder erneut nicht an Schwimmkursen teilnehmen. Die Gemeinde kann einen Beitrag dazu leisten, die bestehenden Nachteile schnellstmöglich abzubauen und auch eine echte Entlastung für die Familien zu schaffen. Das Vithal-Bad und seine Mitarbeitenden bieten die Chance für Sport und einen Ausgleich zum stressigen Alltag, auch für Kinder.

Wir haben jetzt die Zeit, gute Hygienekonzepte vorzubereiten und dann entsprechend handlungsfähig zu sein, sobald eine Öffnung für kleine Gruppen möglich ist.

Ich habe daher heute eine entsprechende Anfrage an die Gemeindeverwaltung gestellt, um das Thema noch einmal stärker ins Bewusstsein zu rufen und eine gemeinsame Lösung zu erarbeiten. Seitens der Verwaltung wird nun geprüft, welche Angebote zu welchem Zeitpunkt gemacht werden können.